•  
  •  

Damit unser Organismus lebenstüchtig funktioniert, muss der Auf- und Abbau sowie der An- und Abtransport von Stoffen im Gleichgewicht sein. Die wichtigste Aufgabe des Lymphgefäss-Systems besteht darin, alle grossen Moleküle mit dem daran gebundenen Wasser in das Blutgefäss-System zurückzuführen. Es hat also die Funktion der Entsorgung von Abfallstoffen und des Recyclings der wertvollen Eiweisse.

Ausserdem wirkt die manuelle Lymphdrainage beruhigend auf das vegetative Nervensystem und damit schmerzlindernd. Die immunologische Abwehr wird ebenfalls sehr begünstigt.

Durch eine sanfte Grifftechnik wird die Lymphflüssigkeit in Bewegung gebracht. Der Erfolg ist schnell spürbar. Mit Kinesio-Taping kann ebenfalls Lymphdrinage gemacht werden.

Die manuelle Lymphdrainage wird bei sehr vielen Krankheiten eingesetzt wie beispielsweise:

  • Oedemen aufgrund venöser Abflusstörungen ("offenes Bein")
  • Lymphödemen nach Operationen bei Krebserkrankungen
  • Nachbehandlung von Brustkrebs, Beinlymphödemen
  • Nach Operation zur Begünstigung der Wundheilung
  • oder bei Allergien, Hautausschlägen, Psoriasis
  • bei Migräne
  • beim rheumatischen Formenkreis